:: PHP + SQLITE

Dieser Artikel gibt eine kurze Anleitung zur Installation eines SQLITE3 supports auf dem NGW100. Dieser Artikel baut auf der Anleitung „Webserver lighttpd + php“ auf. 1. PHP Herunterladen und folgende Pakete auf dem Host-PC installieren Pakete: libxml2-dev, sqlite3, sqlite3-dev 2. Entpacken 3. .guess .sub in das PHP Verzeichniss kopieren 4. Folgende Befehle ausführen # CC=avr32-linux-gcc […]

Mehr lesen »

Webserver lighttpd + php

Dieser Artikel beschreibt wie man einen Webserver für das NGW100 compiliert und einrichtet. PHP Schritt 1 (Vorbereitung): – Installieren der notwendigen Software-Pakete „flex“ und „bison“ # apt-get install flex bison – PHP Sources Herunterladen http://downloads.openwrt.org/sources/php-5.1.6.tar.bz2 – Dateien entpacken # tar jxv php-5.1.6.tar.bz2 Anmerkung: Zusätzlich müssen noch die Pakete „GD“ und „zlib“ im Buildroot installiert sein. […]

Mehr lesen »

Segmentation fault

Beim NGW100 können verschiedene Anwenderfehler dazu führen, dass beim Ausführen des Programm auf dem Board ein Segementations-Fault ensteht, obwohl der Programm-Code fehlerfrei ist. Genauere Definition: http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzverletzung Entwicklungsumgebung: – avr32-gnu-toolchain-2.0.3 – AVR32Studio-2.0.2 1. Möglichkeit: Die erstellte *.elf Datei wurde per FTP im ASCII Modus übertragen. Beim Ausführen der ELF-Datei kommt es dann zu einem Segmentation-Fault. Vermeiden […]

Mehr lesen »

USART

USART im Kernel aktivieren: Das NGW100 besitzt 4 Serielle Schnittstellen die von Atmel als USARTs bezeichnet werden. Diese USARTs werden von 0 bis 3 durchnummeriert. (USART 0-3) USART = Universal asynchronous receiver/transmitter, siehe USART Wikipedia. Note: Zu beachten ist das der USART1, der von der Konsole an den RS232 Stecker geführt wird, über einen Pegelwandler […]

Mehr lesen »

Cadaver

Buildroot: Bevor die Sources vom Cadaver Projekt cross-compiliert werden können, müssen die entsprechenden libs(libxml2, libneon) im Buildroot nachinstalliert werden. make menuconfig 1. Pakage Selection for the target -> XML Handling -> libxml2 2. Pakage Selection for the target -> Networking -> libneon -> xml2 support make Jetzt nur noch das neue Buildroot auf eine SD-Karte […]

Mehr lesen »

I2C

1. I2C im buildroot aktivieren: Damit der I²C-Bus auf dem NGW100 verwendet werde kann, muss man diesen erst im Kernel des buildroots aktivieren. cd make linux26-menuconfig Device Drivers -> I2C support -> I2C device Interface make Anschließend kann das neu kompilierte rootfs auf eine SD-Karte kopiert oder direkt auf das Board geflashed werden. Es empfiehlt […]

Mehr lesen »

NGW100 Power Supply

Das AVR32 NGW100 wird über einen 2,1mm Hohlstecker anschlossen z.B. von reichelt. Das Netzteil sollte ein Spannung zwischen 9-15V DC und einen Strom von 500mA liefern können. Am Netzteil wird mir allerdings nur ein Strom von 110mA angezeigt. Die Polarität spielt dabei keine Rolle, da sich auf dem Board ein Brückengleichrichter befindet. Wenn die Spannung […]

Mehr lesen »

Booten von SD-Karte

Die Vorraussetzung zum booten von einer MMC/SD-Karte ist, dass diese ext2/ext3 formatiert ist. Formatieren der SD-Karte: 1. Karte einstecken 2. Überprüfen als wechles Device Linux die SD-Karte angelegt hat. dmesg | grep mmc mmc0: new SD Card at address 6dce mmcblk0: mmc0:6dce SD512 500224KiB mmcblk0: p1 ~ $:ls /dev/mmc* /dev/mmcblk0 /dev/mmcblk0p1 3. SD-Karte formatieren mkfs.ext2 […]

Mehr lesen »

GPIO

GPIO allgemein: Mittels GPIOs (Gerneral Purpose Input Output) lassen sich die Pins auf dem Board einzeln ansprechen. Zu beachten ist das bei der ausgelieferten Version des NGW100 Boards, die GPIOs anderes Konfiguriert werden, als wenn man das neue Buildroot installiert hat. GPIO anlegen (buildroot Variante): Gewünschten PIN aus der Tabelle aussuchen. z.B. Expansen Header J5 […]

Mehr lesen »