Segmentation fault

Beim NGW100 können verschiedene Anwenderfehler dazu führen, dass beim Ausführen des Programm auf dem Board ein Segementations-Fault ensteht, obwohl der Programm-Code fehlerfrei ist.

Genauere Definition: http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzverletzung

Entwicklungsumgebung:
– avr32-gnu-toolchain-2.0.3
– AVR32Studio-2.0.2

1. Möglichkeit:
Die erstellte *.elf Datei wurde per FTP im ASCII Modus übertragen.
Beim Ausführen der ELF-Datei kommt es dann zu einem Segmentation-Fault. Vermeiden lässt sich dies, in dem man in den FTP-Transfer Einstellungen auf den Übertragungsmodus „Binär“ wechselt.

2. Möglichkeit:
Verwendet man Synchronisationprogramme wie „Dropbox“ oder „SVN“ kann es dazu kommen das die Projekt-Dateien die von AVR-Studio erstellt werden überschrieben oder gar nicht erst geändert werden.
Ist das der Fall; so compiliert AVR32-Studio ganz normal ohne jegliche Fehlermeldung. Aber spätestens beim Ausführen auf der Konsole tritt dann ein Segmentation fault auf. Allerdings muss dies nicht unbediengt beim starten des Programms auftreten, es kann auf wärend der Laufzeit irgendwann passieren. Je nach dem welche Source-Datei verändert wurde.